November 2016 – Begeisterte Kids bei der Fan-Tour

 

Einladung der Schurwald-FDP stößt auf tolle Resonanz

 

In die Mercedes-Benz-Arena nach Bad Cannstatt eingeladen hatte die Schurwald-FDP zwei Dutzend Jugendliche aus Aichwald, Baltmannsweiler, Lichtenwald und Reichenbach/Fils. Die fußballbegeisterten Kids hatten am Sonntag (20. November 2016) die Heimspielstätte des VfB Stuttgart quasi für sich alleine, da die Zweitliga-Profis im weiß-roten Dress zur gleichen Zeit bei Union Berlin um den Ball kämpften.
Nach der Begrüßung durch VfB-Freundeskreis-Gründungsmitglied Rolf Köpf (Aichwald) und den Vorsitzenden der Schurwald-Liberalen, Dr. Josef Dornbach, erkundeten die Jugendlichen und ihre erwachsenen Begleiter/innen das „Neckarstadion“, wie es noch immer bei den meisten Fußballanhängern heißt. 
Kein wesentliches kalendarisches oder sportliches Ereignis, das Arena-Guide Kurt Wagner beim Rundgang durch das 1933 erstmals als „Kampfbahn“ erbaute Stadion den Besuchern nicht durch eine Anekdote näherbringen konnte. Die meisten Handy-Fotos und -videos machten die beeindruckten Fans in der mit Spielertrikots bestückten Mannschaftskabine, auf der Auswechselbank am Spielfeldrand und im Pressekonferenz-Raum. Beeindruckend für viele auch der zünftig mit Einlaufmusik begleitete Gang durch den Spielertunnel sowie die ungestörte Stadion-Rundsicht von den Stehplätzen der berühmten Cannstatter Kurve und von den VIP-Sitzen der Haupttribüne. 
Sportlicher Höhepunkt zum Abschluss war das Torwand-Schießen, das mit jeweils einem Treffer in allen drei Runden der jüngste und kleinste der Fans, Hendrik aus Aichwald, für sich entscheiden konnte. Fazit dieser Veranstaltung der Schurwald-Liberalen: Die Faszination für Sport und Spiel ist unverändert hoch, obwohl im Profi-Sport immer höhere, kaum mehr nachvollziehbare Summen bewegt werden.